Etiketten und Visitenkarten drucken

Etiketten und Visitenkarten haben gemeinsam, meist einen ersten Eindruck von einer Person oder einem Produkt zu vermitteln. Der sollte natürlich bestmöglich sein und Qualität signalisieren.

Viele Einzelpunkte erzeugen ein Druckbild

Beste Voraussetzung für ein gutes Druckergebnis ist das Grundverständnis über die Technikwelt des Druckens. Der Vorgang in einfachster Form beschrieben ist das Farbe auf Papier aufbringen, was eigentlich jeder Toner in jedem Heimdrucker kann. Die unterschiedlich guten Ergebnisse können an der Menge der Farbe, der Qualität der Toner oder der Sauberkeit des Druckers liegen. Mit der so genannten Laserdrucktechnik wird das zu bedruckende Papier belichtet und mittels chemischer Prozesse wird die Farbe in einem Punktraster aufgetragen und fixiert. Je schärfer die Druckvorlage, bezogen auf die Größe, ist desto sauberer wird der Ausdruck. Die Schärfe resultiert aus der Menge der Bildpunkte auf einer definierten Fläche, der so genannten Auflösung. Was bei reinen Schriftdarstellungen meist problemlos ausreicht, kann bei Bildern schnell zu Qualitätseinbußen führen. Wenn der Toner Bildmotive oder komplexe Illustrationen darstellen soll, muss die Auflösung ein Minimum an Bildpunkten auf der Fläche garantieren, weil sonst beim Farbauftrag auf das Papier Unschärfe und im schlimmeren Fall Verwischungen entstehen.

Grenzen des Druckens zu Hause

Bei Bildmotiven, die sehr präzise dargestellt werden müssen, ist es bei Unsicherheit über die ausreichend vorbereitete Vorlage empfehlenswert, professionelle Hilfe zu beanspruchen. Das kann ein Bekannter sein, der sich mit Bildbearbeitung auskennt oder eine Interdruckerei, die durch Digitaldrucktechniken hervorragende Ergebnisse preisgünstig anbieten kann. Sollte ein Qualitätsproblem im Druckbild zu befürchten sein, können Profis durch Nachbearbeitung der Vorlage das Risiko ausschalten. Ein guter Weg, auszuprobieren, ob der heimische Toner in der heutigen Technikwelt ausreicht, professionell wirkende Etiketten oder Visitenkarten zu produzieren, sind Probeausdrucke. Allerdings sollten diese unter Echtheitsbedingungen gemacht werden, also auf dem Papier- oder Pappmaterial, auf dem sie endgültig sein sollen. Die Qualität der Ergebnisse kann auch durch Papierarten oder -stärken beeinflusst werden.